Bücher von Kirsten Armbruster

Details über die eBooks und Bücher von Kirsten Armbruster finden Sie unter

www.kirsten-armbruster.de

oder bei

www.amazon.de, „Blick ins Buch“

hagazussa-titelHagazussa – Mit Hagazussa durch das Jahr – Eine Magische Hexengeschichte für Groß und Klein

Die erste Magische Hexengeschichte mit matrifokalen Elementen und matrifokalorientierten Jahreskreisfesten, denn es ist an der Zeit, neue Geschichten zu weben, für uns selbst und für unsere Kinder. Auf dass wir feste Wurzeln bekommen, welche die nächsten Generationen wild und gleichzeitig geborgen aufwachsen lassen. Möge diese Hexengeschichte dazu beitragen!

 

 

 

Je suis CharlèneIn Andenken an den Mut von Charlie Hebdo, denn die Patriarchatskritik kann nicht schweigen!

Tiefgründig und witzig, unterlegt mit zahlreichen Abbildungen, der erste Teil des Buches. Fachlich fundiert und politisch der zweite Teil. Ein Buch, das Sie gleichermaßen zum Staunen und Schmunzeln bringen wird, denn in diesem Buch verknüpft die bekannte Patriarchatskritikerin, Humoristisches mit Politischem. Eine brisante Mischung von einer, die etwas zu sagen hat zu den religiösen Fragen unserer Zeit.

 

 

 

Der Muschelweg - Cover

(zweites Muschelwegbuch)

Von den matrifokalen Wurzeln der baskischen Mythologie bis zu den Nabelstein-Petroglyphen in Galicien, von der Vulvastadt Paris bis zur Mutterstadt Madrid, von der Pudendalandschaft der Camargue bis zu den heiligen Vulkanen in Le Puy-en-Velay, bei den Schwarzen Madonnen, hinter dem Maria Magdalenenkult und schließlich auch im Heiligen Land Israel, überall lässt sich die Religion von Gott der MUTTER wieder freilegen. Folgen wir dem Muschelweg, so entdecken wir die matrifokalen Wurzeln Europas und des Nahen Ostens und wir entdecken auch eine Lösung für den immer währenden Krieg des patriarchalen Monotheismus.

 

 

Matrifokalität - Mütter im Zentrum

Matrifokalität – Mütter im Zentrum

Veröffentlicht unter Bücher von Kirsten Armbruster | Verschlagwortet mit Matrifokalität, matrifokal, Gott die Mutter, Matrifokalitätsforschung, Patriarchartskritik, Patriarchartskritikforschung, female choice, Exogamie, Paläolithikum, Neolithikum, Nabelschnur, Muttermord, mythologischer Muttermord, Natürliche integrative Ordnung der Mutter, Ordnung der Mutter, Yin und Yang, Tao, Misogynie, Biologie, Naturwissenschaft, Biologismus, Riedenburg, Altmühltal, Mütter im Zentrum, Ein Plädoyer für die Natur, Weckruf für Zukunft, Urform menschlichen Zusammenlebens, Zukunftsmodel, Uraltes Wissen

 

 

 

Der Jacobsweg

Jacobsweg (erstes Muschelwegbuch)

Veröffentlicht unter Bücher von Kirsten Armbruster | Verschlagwortet mit  A Coruna, Abbeé Breuil, Aborigines, Abri Castanet, Abri Cellier, Abri du Piosson, Abri Pataud, Ahnen, Ahninnen, Altamira, Altmühltal, Altsteinzeit, Anabeth, Anasazi, Aphrodisias, Aphrodite, Aphrodite-Mari, Aquitanien, Arete die Vortrefflichkeit, Arles, Armbruster, Artemis, Aserbaidschan, Astorga, Atapuerca, Australien, Ägypten, Île Téviec, Barbara Walker, Basken, baskische Göttin Mari, Bärenkult, Berekhat Ramm, Berg Karabach, Bergama, Betharram, Blanca Paloma, Borbeth, Brunnen der Seelen, Bryan Sykes, Burgos, Camargue, Camino Francés, Campus Stellae, Cavalli-Sforza, Criossant, Cro-Magnon, Cups and Rings, Derungs Isabelle, Derungs Kurt, Diana, Dolmen, Dolmen de Pech Curet, Dolmen du Pech de Gagnoulat, Dordogne, El Rócio, Eliumberrum, Ennoia die Urteilskraft, enuma elish, Ephesos, Ephesus, Episteme der Sachverstand, Essing, Euskal Herritar, Euskaldunak, Euskara, Eve Ensler, Fanny vom Galgenberg, Felsgravuren, Fester Richard, Finisterre, frankokantabrische Höhlen, Frankreich, Gabriele Uhlmann, Galgenberg, Galgenkreuz, Galgental, Galicien, Gascogne, Gaudi, Göbekli Tepe, Gerhard Bott, Gilgamesch, Goldmarie, Gott die Mutter, Grabbeigaben, Grotte de Cognac, Grotte des Combarelles, Harald Haarmann, Hathor, Höhle, Höhlenmalerei, heilige Hochzeit, Heiliger Gral, Hieros Gamos, Himmelsstier, Homo antecessor, Homo erectus, Homo heidelbergensis, Homo neanderthalensis, Homo sapiens, Humangenetik, Impresso-Kardialkeramik, Indoeuropäer, Ishtar, Isis, Jacobsweg, Jakobsweg, Jungsteinzeit, Kall-Schema, Kannibalismus, Karl der Große, Karneval, Kaurimuschel, Köln, Kelten, Kirsten, Kirsten Armbruster, Klausenhöhle, Klitoris, Kosmische Mutter, Kreuzzüge, Kreuzzug, Lascaux, Laugerie Haute, Laussel, Laxe das Rodas, L´homme blessé, Le Pech de la Boissière, Le Pech-de-l´Azé, Le Puys-en-Velaye, Le Thot, Les Eyzies-de-Tayac, Linearbandkeramik, Lot, Lourdes, Louvre, Maat, Maghara, Mamarija, Mamoas, Mana, Mari, Maria, Maria Gimbutas, Marie König, Marienstein, Marokko, maternale Mitochondrien-DNA, matrifokal, Matrifokalität, matrilinear, Maurentöter, Medusa, Mesolithikum, Milchstraße, Mondhorn, Mondmilch, Montserrat, Morgentau, Mulier-Homo, Muschelweg, Mutterland, Muttermord, Muxia, Neolithikum, Nut, Ocker, Orcival, Out-of-Africa-Migration, Pablo Picasso, Palacio Escopal, Paläolithikum, Paris, Périgord, Pech-Merle, Pechlibelle, Pechmarie, Pedra dos Cadris, Pergamon, Pertersdom, Petroglyphen, Portugal, Praia A Lanzada, Pudenda, Puderloch, Reconquista, Reinkarnation, Riedenburg, Rocamadour, Rolandslied, Roncesvalles, Saint Jacques, Saint-Jean-Pied-de-Port, sakrale Kinst, San Juan de la Pena, Santa Maria de Eunate, Santa Maria de Santa Cruz, Santiago, Santiago de Compostela, Santuario de Nosa Senora da Barca, Sara-la-Kali, Schalensteine, Scham-Dreieck, Schambachtal, Schlankjungfer, Schlupfbrauch, Schlupfsteine, Schwarze Madonna, Sima del Elefante, Sixtinische Kapelle, Somporstpass, Sophia die Weisheit, Spanien, Sternenweg, Sternenwegmythos, Tan Tan, Tao, Tau, Tau-Kreuz, Türkei, Tempelberg Jerusalem, Templer, Thot, Totenkult, Toulouse, Traumzeit, Tursac, Unesco Weltkulturerbe, Vagina-Monologe, Vasconen, Vasconentheorie, Vézelay, Venus, Venus von Laussel, Via Lemovicensis, Via podiensis, Via Tolosana, Via Turonensis, Vulva, Vulva-Klitoris-Symbolik, Walkabout, Wallfahrt, Wassersilbe Ur, Wilbeth, Willendorf, Wurzeln Europas, Y-Chromosomen-DNA, Zivilisation der Mütter, Zugarramurdi, Zypern

 

Gott die MUTTER -  Eine Streitschrift wider den patriarchalen Monotheismus

Gott die MUTTER –
Eine Streitschrift wider den patriarchalen Monotheismus

Veröffentlicht unter Bücher von Kirsten Armbruster | Verschlagwortet mit Altmühltal, Altsteinzeit, Anatolien, Anna, Anna Selbdritt, Barbara Walker, Bauchnabel, Bethen, Bovidendomestikation, Bronzezeit, Chalkolithikum, Cro-Magnon, Derungs Kurt, Dolni Vestonice, Equidendomestikation, Essing, Finkelstein Israel, Frauenberghausen, Frauenstein von Riedenburg, Frühgeschichte, Gabriele Uhlmann, Gartenbaukultur, Geburt, Gerhard Bott, Gott die Mutter, Höhle, Höhlen als Kathedralen der Steinzeit, Hirtenreligion, Hohle Fels, Jungfrau, Jungsteinzeit, Kein Matriarchat, Kirsten Armbruster, Klausenhöhle, Kosmische Mutter, Kupfersteinzeit, Marokko, Monotheismus, Mutterberg, Mutterfarben, Muttertum, Nabel, Neolithikum, Paläolithikum, Patriachat, politische Theologie, Prähistorisch, Puderloch, Qafzeh, Rebekhat Ram, Religion, Riedenburg, Rinderdomestikation, Rot, Schambachtal, Schwarz, Steinzeit, Storch, Tan Tan, Teufelsberg, Uluru, Urgeschichte, Urmutter, Venus, Weiß, Zeit der Heiligen Steine

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s