Profil

Dr. Kirsten Armbruster

Naturwissenschaftlerin     Patriarchatskritikerin     Autorin   Bloggerin   Mutter

Scroll down and you´ll find an english translation, translated by DeepL

Interdisziplinäre Patriarchatskritikforschung

Matrifokales Gott MUTTER Naturverständnis

Politisches Mütterbewusstsein (POM)

Kirsten Armbruster 2016

 

 

Gerne können Sie mit mir Kontakt aufnehmen unter der folgenden email Adresse:

courageconsult@t-online.de

 

Weitere Informationen zur Person:

Dr. Kirsten Armbruster  ist Naturwissenschaftlerin.

Sie steht für ein – durch die Interdisziplinäre Patriarchatskritikforschung –  von der Gehirnwäsche des Patriarchats befreites Naturverständnis, das verwurzelt ist in den uralten Mutterhöhlenheiligtümern des Paläolithikums und den Blick frei gibt auf eine 500 000-jährige unterschlagene Matrifokale Menschheitsgeschichte, das uralte Matrifokale Gott MUTTER Natur Religionsverständnis, das von den Gott-Mann-Theologien überlagert, missbraucht und dämonisiert wurde, ein von patriarchalen Biologismuszuschreibungen befreites naturanerkennendes Biologieverständnis und ein damit einhergehendes neues Politisches Mütterbewusstsein (POM).

Kirsten Armbruster wurde 1956 in Dortmund geboren und wuchs in Kairo, in Ägypten, in dem Wissen auf, dass es mit der dort überall sichtbaren Göttin Isis ursprünglich auch eine weibliche Göttlichkeit gegeben haben musste. Nach der Rückkehr nach Deutschland  machte sie ihr Abitur in Fürstenfeldbruck in Bayern, studierte danach Agrarwissenschaften an der Universität Göttingen und promovierte in Physiologischer Chemie an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Ihren Mann lernte sie auf einer Rucksackreise in Jerusalem kennen. Sie sind seit 30 Jahren verheiratet und haben vier gemeinsame, inzwischen erwachsene Kinder. Alle wohnen heute in Bayern und versuchen in einer globalisierten, hochmobilen Arbeitswelt im Alltagskontakt zu leben.

Durch ihre tiefen Einblicke in die theologische, die berufliche, und als ehemalige Bürgermeisterinnenkandidatin und Stadträtin in Riedenburg im Altmühltal auch politische Männerwelt, ihre Erfahrungen der tiefen Missachtung der großen gesellschaftlichen Leistung von Müttern, ihre intensive Auseinandersetzung mit Religion, Biologie, Mikrobiologie, Physiologie, Ökologie und Landwirtschaft sowie ihre langjährigen interkulturellen Erfahrungen auch beruflich, hat sie sich zu einer der schärfsten Kritikerinnen des zerstörerischen patriarchalen Gesellschaftssystems entwickelt, deren Kritik weit über den Feminismus hinausgeht.

Mehr unter:

Patriarchatskritik

Matrifokalität ist kein Matriarchat

Die höchste Form der patriarchalen Diskriminierung ist die Behauptung, dass Gott ein Vater und Religion männlich ist

500 000 Jahre Matrifokale Geschichte

Gott MUTTER im Paläolithikum

Gott MUTTER vom Neolithikum bis zum Muttermord (1)

Wie nehmen wir Gott wahr? Eine naturnotwendige patriarchatskritische Korrektur

Biologie statt Biologismus

Die Evolution frisst keine Kinder – eine anthropologische Revision

Von mutterbiologischen Tatsachen und männlichem Samen; Wie das Patriarchat Mütter zu passiven Gefäßen degradiert

Warum ich verheiratet bin und deshalb Matrifokale Patriarchatskritikerin mit einem Politischen Mütterbewusstsein (POM) geworden bin

Die Lüge, dass Mütter nicht arbeiten

Mütterarmut weltweit

Mütterarmut in Deutschland

Bücher von Kirsten Armbruster

 

copy-kirsten-armbruster-titel-2.jpg

 

An english translation, translated by Deep L:

Dr. Kirsten Armbruster

Natural scientist      patriarchal critic      author       blogger      mother

Interdisciplinary Patriarchal Critique Research

Matrifocal God MOTHER Understanding of Nature

Political Maternal Consciousness

Kirsten Armbruster 2016

You are welcome to contact me at the following email address:

courageconsult@t-online.de

Further information about the person:

Dr. Kirsten Armbruster is a natural scientist. She stands for an understanding of nature, liberated from the brainwashing of patriarchy by interdisciplinary patriarchal critique research, which is rooted in the ancient mother cave sanctuaries of the  Palaeolithic and which reveals a view of a 500,000-years-old misappropriated matrifocal history of mankind, the ancient Matrifocal God MOTHER nature understanding of religion, which was superimposed, abused and demonized by the God-Man theologies, a nature-recognizing understanding of biology liberated from patriarchal attributions of biologism and a new accompanying Political Mothers‘ Consciousness.

Kirsten Armbruster was born in Dortmund in 1956 and grew up in Cairo, Egypt, in the knowledge that there must have been a female divinity with Isis, the goddess, visible everywhere. After her return to Germany she graduated from high school in Fürstenfeldbruck in Bavaria, studied agricultural sciences at the University of Göttingen and received her doctorate in physiological chemistry at the University of Veterinary Medicine Hannover. She met her husband while backpacking in Jerusalem. They have been married for 30 years and have four children, now adults. Today everyone lives in Bavaria and tries to live in a globalised, highly mobile working world in everyday contact.

Through her deep insights into the theological, the professional, and as former mayor’s and city councillor candidate in Riedenburg im Altmühltal also political men’s world, her experiences of deep disregard for the great social achievements of mothers, her intensive examination of religion, biology, microbiology, physiology, ecology and agriculture and her many years of intercultural experience as well professional, she has developed into one of the sharpest critics of the destructive patriarchal social system, whose criticism goes far beyond feminism.

More information also in english:

Patriarchatskritik

Matrifokalität ist kein Matriarchat

Die höchste Form der patriarchalen Diskriminierung ist die Behauptung, dass Gott ein Vater und Religion männlich ist

Wie nehmen wir Gott wahr? Eine naturnotwendige patriarchatskritische Korrektur

500 000 Jahre Matrifokale Geschichte

Gott MUTTER im Paläolithikum

Gott MUTTER vom Neolithikum bis zum Muttermord (1)

Biologie statt Biologismus

Die Evolution frisst keine Kinder – eine anthropologische Revision

Von mutterbiologischen Tatsachen und männlichem Samen; Wie das Patriarchat Mütter zu passiven Gefäßen degradiert

Warum ich verheiratet bin und deshalb Matrifokale Patriarchatskritikerin mit einem Politischen Mütterbewusstsein (POM) geworden bin

Die Lüge, dass Mütter nicht arbeiten

Mütterarmut weltweit

Mütterarmut in Deutschland

Bücher von Kirsten Armbruster

Kirsten Armbruster Titel 2

Kirsten Armbruster Titel 1