GOTT MUTTER auf Erden

Text: Dr. Kirsten Armbruster,  Fotos: Franz Armbruster

Louro, Galizien

Louro, Galizien

GOTT MUTTER auf Erden,

die du dich zeigst in der NATUR.

Heilig warst du vom Anbeginn der Zeiten,

heilig bist du auch heute noch.

Du bist die Grundlage allen Lebens.

ERDMUTTER,

MONDMUTTER, SONNENMUTTER, STERNENMUTTER.

Symbolik der kosmischen Mutter

FELS in der Brandung der Verwirrung unserer Zeit

Du zeigst dich verlässlich kreisend – jeden TAG, jeden MONAT, jedes JAHR,

STEINMUTTER, HÖHLENMUTTER.

 Du webst das NETZ des LEBENS immer neu.

Das LEBENSNETZ

der BAUMMÜTTER, der PFLANZENMÜTTER, der TIERMÜTTER,

der MENSCHENMÜTTER.

FELS in der Brandung der Verwirrung unserer Zeit

Seit Anbeginn der Zeiten haben dich alle erkannt.

DICH,

die du alles Leben gebärst und am Ende der  rechten Zeit wieder nimmst,

DICH,

MUTTER des Lebens und des Todes,

DICH,

MUTTER der WANDLUNG.

MUTTER der WEISHEIT.

Nichts geht verloren in deiner Welt.

FELS  in der Brandung der Verwirrung unserer Zeit

Ein Tor, der Mensch, der glaubt,  deine Gesetze missachten zu können.

FELS  in der Brandung der Verwirrung unserer Zeit

Die nächste Flut,

das nächste Feuer,

der nächste Sturm

und schon ein leichtes Grummeln deines Mutterhöhlenbauchs,

nimmt IHM die Luft zu atmen,

lässt ihn verglühn in den erhitzten Weiten dieses Alls.

FELS  in der Brandung der Verwirrung unserer Zeit.

Denn

DU

GOTT MUTTER

bist der ATEM dieser Welt.

Das OM

FELS  in der Brandung der Verwirrung unserer Zeit

DU

GOTT MUTTER

bist das ALPHA und das OMEGA allen Seins

Das ALPHA der gespreizten Beine der Geburt.

Das OMEGA der MUTTERHÖHLE

 FELS  in der Brandung der Verwirrung unserer Zeit

In deinem Bauch wachsen wir heran.

Aus deinem Bauch werden wir geboren.

In deinen Bauch kehren wir zurück.

ALL-MUTTER – MUTTER ALLES SEINS

FELS  in der Brandung der Verwirrung unserer Zeit

 Wo ist der Vater, der solches vermag?

Weitere Infos unter:

500 000 Jahre Matrifokale Geschichte

Gott MUTTER Darstellungen im Paläolithikum

Gott MUTTER Darstellungen vom Neolithikum bis zum Mythologischen Muttermord (1)

Gott die MUTTER – Eine Streitschrift wider den patriarchalen Monotheismus

Das Muttertabu oder der Beginn von Religion

Bücher von Kirsten Armbruster

Atapuerca oder 1,3 Millionen alte Menschenspuren am Muschelweg

Die Schwarze Madonna von Alt-öttinG spricht:

Muschelsternenweg von Gott MUTTER und wie das Patriarchat daraus den Jacobsweg macht

Die baskische Mythologie ist weiblich

Der Jacobsweg – Kriegspfad eines Maurentöters oder Muschelweg durch Mutterland? Die Wiederentdeckung der Wurzeln Europas – Teil 1

Die Mutterwurzelsilbe MANN

Rot wie Blut – Weiß wie Schnee – Schwarz wie Ebenholz – Die Religion von Gott der MUTTER

Muschelsternenweg von Gott MUTTER und wie das Patriarchat daraus den Jacobsweg macht

Die ursprüngliche Bedeutung von Anna-Orten

Drei mal Drei ist Neune – Das Mühlespiel (Neuntespiel) in den Felsritzzeichnungen der Steinzeit und die Bedeutung der Zahlen in der Kosmischen Ordnung der Mutter

Warum der Storch bis heute die Kinder bringt

Die Mutterwurzelsilbe KALL

Am Anfang war Gott MUTTER

Der Ursprung von Wallfahrten

Walpurgisnacht und der wilde Tanz der Hexen in den Mai – Plädoyer für eine Entpatriarchalisierung der Jahreskreisfeste

Meine Gedanken zu Notre Dame de Paris

Die Lüge vom Urvater

Die ursprüngliche Bedeutung von KAR-NE-Val

Hagazussa – Mit Hagazussa durch das Jahr – Eine Magische Hexengeschichte für Groß und Klein

Der Phalluskult der Bronzezeit auf den schwedischen Felsbildern in Bohuslän

Ich bin eine Hexe

Frühlingserwachen – Imbolc

Matrifokale Gedanken zu Kar-Freitag

Weder der Islam, noch das Christentum noch das Judentum gehören in eine Moderne Welt

Matrifokalität ist kein Matriarchat

Die höchste Form der patriarchalen Diskriminierung ist die Behauptung, dass Gott ein Vater und Religion männlich ist

Männer wollen nicht daran erinnert werden, dass sie von Müttern geboren werden – und Frauen – lächeln das weg

Patriarchatskritik